GRUSSWORTE

Grussworte zum

25.Jubiläum

Wer Musik liebt, liebt Luzerns Reichhaltigkeit besonders. Eine exquisite Facette erlebt man dank der Gesellschaft für Kammermusik im Marianischen Saal. Im Herzen der Stadt, unter dem Dach des ehemaligen Jesuitengymnasiums verborgen, entziehen sich beide, Saal und Kammermusik, der zufälligen Entdeckung. Sind die Stufen indes erst einmal erklommen, offenbaren sie ihre Schönheit umso eindrücklicher.Ich bin sehr glücklich, darf die Luzerner Bevölkerung seit einem Vierteljahrhundert von den Qualitäten der Gesellschaft für Kammermusik Marianischer Saal profitieren. Im Namen des Stadtrates gratuliere ich herzlich zum Jubiläum!

Beat Züsli, Stadtpräsident Luzern

Liebe Kammermusik-Freunde,

Als in Luzern geborene Londonerin freut es mich ganz ausserordentlich, Sie zum 25 jährigen Jubiläum der Gesellschaft für Kammermusik im Marianischen Saal begrüssen zu dürfen und herzlich willkommen zu heissen. Es ist mir zugleich eine grosse Ehre und Freude, durfte ich doch dank der Strebi Stiftung seit Beginn des Zyklus jedes Jahr zum Eröffnungskonzert der Saison junge Musiker aus Grossbritannien nach Luzern mitbringen. Gerhard und Anna Pawlica haben mit der Unterstützung ihrer loyalen Musikfreunde in diesem Vierteljahrhundert mit zahllosen hochkarätigen und vielfältigen Kammermusik Programmen eine unschätzbare, nicht mehr wegzudenkenden Institution im Luzerner Musikleben aufgebaut und sorgen mit grosser Leidenschaft für Kontinuität. Im Namen aller Musikfreunde möchte ich Gerhard und Annie für ihre grossartige Arbeit allerherzlichst danken.

Ursula Jones-Strebi

Wir gratulieren der Gesellschaft für Kammermusik herzlich zum 25-jährigen Jubiläum. Wir haben das interessante Programm sehr geschätzt und haben so manches wunderbare Konzert gehört. Wir wünschen Euch weitere erfolgreiche Jahre und freuen uns jetzt schon auf das Jubiläums Programm. Mit lieben Grüssen

Franz und Annemarie Kurzmeyer, Ehemaliger Stadtpräsident und Förderer der Feierabendkonzerte

Bei der Verpflichtung Gerhard Pawlicas als Solocellist des Orchesters der AML konnten wir nicht ahnen, welche Bedeutung dieses Engagement für Luzern erhalten würde. Der Cellist Gerhard Pawlica hat der besonders anspruchsvollen Kunst der Kammermusik durch die Gründung der Gesellschaft für Kammermusik Marianischer Saal einen festen Platz in Luzern geschaffen. Das Gesamtprogramm der letzten 25 Jahre zeigt mit wie viel Idealismus, gestalterischer Fantasie und Durchsetzungskraft Pawlica sein Ziel verfolgte. Aus Anlass des Jubiläums möchte ich ihm zu dieser grossartigen Leistung gratulieren, die einen wichtigen Beitrag zum Ehrentitel Luzerns als Musikstadt darstellt.

Ulrich Meyer-Schoellkopf

“To Kammermusik Luzern, from the bottom of my heart I’m sending you my CONGRATULATIONS for your 25 years of providing top musical experiences. When I think of the concerts in the series, it always puts a smile on my face. Kammermusik Luzern is something unique in the world! And I’ve always been in awe of the programming designed each year by dear Maestro Pawlica—programming so original, balanced, yet daring and non-compromising—and the uniquely festive atmosphere that surrounds the series. It has been such a pleasure for me to perform some of my favourite programs for you in recent years, always knowing I would be welcomed by an incredibly cultivated audience that is never afraid of hearing something new. Your participation helped create some of my most unforgettable moments on stage. Thanks to all of you for all of this—and, I hope, for many years to come!”   

Avi Avital

To my friends at Kammermusik Luzern:

We knew each other only for one evening, but I can bring to mind the entirety of my experience with you in Lucerne - the concert, the company, the dinner afterwards, the conversation, the exchange of ideas. I wish you many more years - thousands of years if need be - of success and happiness and open ears to this music which you share with your city, and I look forward to our meeting again. Be well, be healthy, be curious! Your friend

Mahan Esfahani

This is a birthday message from the Brodsky Quartet to our dear friends at the Gesellschaft für Kammermusik, Luzern. An invitation to play in your wonderful series is always a highlight in our calendar. That stunning hall, knowledgable audience, charming promoters, not to mention your beautiful city are all precious ingredients for a remarkable society. We wish you continued success and hope to see you all soonest. Best wishes

The Brodsky Quartet

Liebe Freunde der Gesellschaft für Kammermusik im Marianischen Saal Luzern. Es ist mir eine grosse Freude, Ihnen zum 25. Jubiläum zu gratulieren, ein Vierteljahrhundert voller eindrücklicher Momente und wunderbarer Erlebnisse mit Musik. Ich selbst durfte seit 2006 fünfmal zu Gast sein bei Ihnen und erzähle es überall, was die Konzerte bei Ihnen im Marianischen Saal so besonders machen: die überaus abwechslungsreiche Programmation mit unterschiedlichsten Gruppen und einem sehr breiten Repertoire, dies so intelligent ausgewählt und zusammengefügt von Maestro Gerhard, das unvergleichliche Ambiente im Saal, welcher für mich eines der schönsten Musikzimmer Europas ist, die Akustik, welche das Gefühl vermittelt, dass die Zuhörenden die einzigen sind, welche in den Genuss der Musik kommen und dass wir Künstler nur für Sie spielen, so intim und konzertant zugleich. Jede noch so gute Aufführung braucht den Austausch zwischen Künstlerinnen und Publikum, es ist dieses Miteinander, was bei Ihnen so unvergleichlich ist. Danke! Ich wünsche Ihnen viele weitere Jahre voller Emotionen! Herzlich

Maurice Steger

ANFRAGEN / KARTEN / ABONNEMENTE

GESELLSCHAFT FÜR KAMMERMUSIK LUZERN – 2021/22